Startseite

Herzlich willkommen bei der Abtei-Musical-Company. Wir freuen uns darauf, in diesem Jahr gemeinsam das Musical „Eine Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens auf die Bühne zu bringen. Diese befindet sich im Schafstall in der Abtei Marienmünster.

Ein wichtiger Hinweis an alle, die uns besuchen kommen:

Alles ist vorbereitet! Sie haben über unser Buchungssystem Eintrittskarten für unsere Veranstaltung gekauft. Wir freuen uns auf Sie und auch darüber, dass die Veranstaltung in enger Absprache mit den örtlichen Behörden gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung stattfinden kann. Zu viel Kultur ist im letzten Jahr Corona zum Opfer gefallen, obwohl nachweislich selbst in Zeiten ohne Impfschutz eine Ansteckungsgefahr bei Veranstaltungen dieser Art extrem gering gewesen ist.
 
Gerne möchten wir Ihnen ein paar Informationen zur Veranstaltung geben:
 
Unveränderte Einlassregelung:
Wie kommuniziert, handelt es sich um eine 2G-Veranstaltung für alle über 16 Jahre. Wir werden die 2G-Regelung im Außenbereich vor dem Einlass konsequent (ggfs. mit Lichtbildausweis) kontrollieren. Kinder und Jugendliche zeigen vor dem Einlass ihren Schulausweis (zum Nachweis der verpflichtenden Schultestung).
 
Unsere Bitte:
· Um Ihnen und uns ein unbeschwerte(re)s Weihnachtsmusical bieten zu können, möchten wir Sie, liebe Gäste, herzlich bitten, sich zusätzlich einem kostenlosen Antigen-Schnelltest (max 24h vorher) bei einer der zahlreichen Teststellen zu unterziehen. Buchen Sie doch aufgrund der aktuell hohen Nachfrage gern frühzeitig einen Testtermin online. Information zur Bürgertest-Buchung finden Sie beispielsweise hier.
· Sofern Sie sich in Innenräumen bewegen herrscht Maskenpflicht. Wir bitten dringend darum, die Maske auch an Ihrem Sitzplatz während der Aufführung zu tragen.
· Kommen Sie rechtzeitig zu uns und planen Sie einen kleinen Zeitpuffer ein. Wir halten Getränke und Kleinigkeiten bereit.
· Geben Sie diese Informationen bitte unbedingt an Ihre Begleitung weiter für die Sie die Karten bestellt haben.
 
Wir freuen uns auf die Veranstaltung und können es kaum erwarten, Sie und Ihre Lieben im Schafstall begrüßen zu dürfen.
Sollten sich aktuelle Änderungen der Einlassregeln ergeben, werden wir Sie selbstverständlich weiterhin darüber informieren.
 

Noch mehr Lust auf Weihnachten

Wir wollen mit unserem Stück noch mehr Lust auf Weihnachten machen und gleichzeitig auch einen Denkanstoß anbieten. Oft sind die schönsten Geschenke die, die man mit Geld nicht bezahlen kann.

Über uns

Das Ensemble besteht komplett aus semiprofessionellen Amateuren. Diese haben Erfahrungen auf verschiedenen Bühnen im Kreis Höxter sammeln können.

Wir wollen die Abtei Marienmünster als Spielort etablieren, der für große wie kleine Kulturfreunde in der Vorweihnachtszeit ein attraktives Ziel darstellt.

Anke Lux

Regisseurin und Choreographin Anke Lux hat ihr Handwerk für Bühnentanz und  Tanzpädagogik an der Staatlichen  Hochschule für  Musik, Institut für Bühnentanz in  Köln abgeschlossen. Sie hat ihre Ausbildung dort mit  den Diplomen „Bühnentanz“ und „Tanzpädagogik“, und dem Diplom in“Musical-Regie“abgeschlossen.

Seit dem Jahr  2000 ist sie als Regisseurin und Choreographin an verschiedenen Profi – und Freilichtbühnen beschäftigt. Darüber hinaus leitet sie die Musical- und KidsCompany Hamm“  und die Abteilung „Musical“ an der städtischen Musikschule Hamm. Zahlreiche Vorproduktionen von SAT1 und RTL tragen zudem ihre Handschrift.

Svenia Koch

Svenia Koch studierte Musik (Hauptfächer: Violine und Gesang) und evangelische Theologie in Detmold und Paderborn und schloss dies mit dem ersten und zweiten Staatsexamen ab. Als Darstellerin in Musicalproduktionen spielte sie schon in dieser Zeit zahlreiche Hauptrollen.

Sie arbeitet als Gesanglehrerin, Vocalcoach, Chorleiterin und Sängerin und übernahm in den vergangenen Jahren die musikalische Leitung und Konzeption unter anderem an den Freilichtbühnen in Bökendorf, Herdringen, den Festspielen Balver Höhle und 2020 an der Waldbühne Melle. In der Musicalcompany Hamm trägt sie Mitverantwortung in der künstlerischen Leitung im Team von Anke Lux. Schulprojekte ergänzen den Schwerpunkt ihrer Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen.

Darüber hinaus leitet sie Weiterbildungskurse des Verbandes Deutscher Freilichtbühnen Region Nord im Bereich „Musicalgesang“ und schließt im März 2020 die Ausbildung zur Theaterpädagogin ab.

Mehr über Svenia Koch gibt es auf ihrer Internetseite

Blog

Das Ensemble bereitet sich auf die Premiere vor – es wird kräftig geprobt.

Aufführungstermine stehen fest

Die Frage wann wir spielen ist keine mehr: Premiere des Stückes ist am Freitag, 3. Dezember, um 18 Uhr im Schafstall der Abtei Marienmünster.

Weitere Aufführungen sind am Wochenende, 4. und 5. Dezember, jeweils um 16 Uhr, am Freitag, 17. Dezember, um 18 Uhr und am Wochenende, 18. und 19. Dezember, jeweils um 16 Uhr. Karten gibt es von Anfang November an auf dieser Internetseite.

Pauline Koch hat auch beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ überzeugt.

Pauline startet auch auf Bundesebene durch

Auch auf Bundesebene hat Pauline Koch exzellente Leistungen bei „Jugend musiziert“ in Bremen gezeigt. In der Sparte „Musical“ hat sie mit einer ausgezeichneten Performance die Jury auf ganzer Linie überzeugt – und den ersten Preis belegt.

Gewürdigt wurde diese Leistung inzwischen auch in der Heimat: In der Höxteraner Marienkirche hat Landrat Michael Stickeln Pauline Koch mit dem Kulturpreis des Kreises Höxter ausgezeichnet.

Pauline Koch fährt zum Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

„Jugend musiziert“: Mit Höchstpunktzahl Ticket nach Bremen gelöst

Besser geht es nicht: Unser Ensemblemitglied Pauline Koch hat beim 58. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Essen den ersten Platz mit der höchsten Punktzahl aller Teilnehmer ihrer Altersklasse gemacht und wird nun zum Bundeswettbewerb in Bremen weitergeleitet.

Sie ist in der Kategorie Musical angetreten und hat „Völlig ohne Fehler“ aus Mary Poppins, „Heißgeliebt“ aus Wicked und „Electricity“ aus Billy Elliot gesungen. Eingebunden hat sie die Stücke in eine selbst geschriebene Handlung mit dem Titel „Tanztraining – Theater“.

Ihr Beitrag wurde in der Aula der Schulen der Brede gefilmt und zur Bewertung eingereicht – mit tollem Erfolg.

„Superhammermegaoberkrassgeil! Ich freu mich riesig über meinen Erfolg. Aber…es ist schon ein mulmiges aber auch aufregendes Gefühl zu wissen, dass ich nun gegen Preisträger aus ganz Deutschland antrete“, kommentierte die Zwölfjährige ihr Abschneiden.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Pauli. Wir freuen uns mit Dir und drücken Dir die Daumen.

Das 24. Kläppchen

Das 23. Kläppchen

Das 22. Kläppchen

Das 21. Kläppchen

Das 20. Kläppchen

Das 19. Kläppchen

Das 18. Kläppchen

Das 17. Kläppchen

Das 16. Kläppchen

Das 15. Kläppchen

Das 14. Kläppchen

Das 13 Kläppchen

Das zwölfte Kläppchen

Das elfte Kläppchen

Das zehnte Kläppchen

Das neunte Kläppchen

Das achte Kläppchen

Das siebte Kläppchen

Das sechste Kläppchen

Das fünfte Kläppchen

Das vierte Kläppchen

Das dritte Kläppchen

Das zweite Kläppchen

Das erste Kläppchen

Ein Adventskrimigeschichten-Adventskalender in 24 Teilen

Wir spielen in diesem Jahr leider nicht

Abtei Marienmünster, 31. August 2020:

Das Musical „Eine Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens wird in diesem Jahr entgegen der ursprünglichen Planungen nicht am zweiten und dritten Adventswochenende im Schafstall der Abtei Marienmünster zu erleben sein.
„Das Ensemble hat schon fleißig Text gelernt, und wir hatten auch zwei Termine, an denen wir die angefangen haben die Choreographie, die Szenen und die Chorstücke zu proben“, berichten Regisseurin Anke Lux und die musikalische Leiterin Svenia Koch. Beide seien von der Motivation und dem hohen Niveau des Ensembles begeistert. Anke Lux: „Alle waren bestens vorbereitet – bessere Arbeitsbedingungen kann man sich als Regisseurin nicht wünschen.“ Svenia Koch hatte mit den Solisten deren
Solosongs in Einzelproben einstudiert und zeigte sich nicht weniger begeistert.
Anke Lux: „Bei den Proben mit dem gesamten Ensemble hat sich aber gezeigt, dass wir die coronabedingten Regeln entgegen unserer Planung nur schwer einhalten können.“ Obwohl das Ensemble eine große Halle zum Proben zur Verfügung gehabt habe, seien diese unter realistischen Bedingungen kaum umzusetzen.
„Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. Aber die Gesundheit aller Beteiligten genießt die höchste Priorität“, erklärt Anke Lux. Svenia Koch: „Wir haben gehofft, dass mit der allgemeinen Lockerung der Corona-Regeln auch ein Probenbetrieb möglich sein würde. Dass sich die Situation gegenwärtig im Kreis Höxter zwar als beherrschbar darstellt, sich aber dennoch nicht wirklich entspannt, zwingt und zum Handeln.“
Die Proben zunächst einzustellen, um dann in einigen Wochen wieder einzusteigen, sei keine Option. „Wir wollen unserem Publikum Aufführungen bieten, die bestens vorbereitet sind. Den Anspruch haben wir, den Anspruch hat auch das Ensemble“, erläutern Anke Lux und Svenia Koch.
Die Aufführungen des Musicals „Eine Weihnachtsgeschichte“ werden auf den Advent 2021 verschoben. Die organisatorischen Vorraussetzungen dafür sind bereits getroffen.

Anke Lux (links, Regie & Choreographie) und Svenia Koch (Musikalische Leitung)

Hier werden wir spielen

Abtei Marienmünster, 5. Februar 2020:

Heute wollen wir Euch das Gebäude vorstellen, in dem wir spielen werden. Dabei handelt es sich um den Schafstall der Abtei Marienmünster. Dieser ist Dank einer neuen Heizung auch in der kühleren Jahreszeit universell nutzbar. Bei uns muss also niemand frieren – und die Zeit, in der dort Schafe hausten, ist ebenfalls schon lange vorbei.
Wir sind sehr glücklich, diesen wundervollen Ort und mit der Kulturstiftung Marienmünster und der Stadt Marienmünster Vörden vertrauensvolle Partner gefunden zu haben, die uns vor Ort unterstützen. Wir freuen uns schon jetzt, Euch wunderschöne Stunden zu bereiten, um das kulturelle Leben im Kulturland Kreis Höxter zu bereichern.

Der Schafstall gleich hinter dem Torbogen der Abtei Marienmünster.

VIER ZIEHEN AN EINEM STRANG

Abtei Marienmünster, 15. Januar 2020:

So eine Vertragsunterzeichnung ist natürlich immer ein ganz besonderer Moment. Wir freuen uns, mit der Kulturstiftung und der Stadt Marienmünster zwei starke Partner gefunden zu haben.

Svenia Koch (von links), Bürgermeister Robert Klocke, Hans Hermann Jansen und Anke Lux nach der Vertragsunterzeichnung vor dem Portal, das auch unser Logo ziert.

UNSERE ERSTE PRESSEKONFERENZ

Abtei Marienmünster, 15. Januar 2020:

Wir hatten heute die Presse zu Gast. Zusammen mit Hans Hermann Jansen als Vertreter der Kulturstiftung Marienmünster und Bürgermeister Robert Klocke haben Anke Lux (Regie und Choreografie) und Svenia Koch (Musikalische Leitung) Angelina Zander vom WESTFALEN-BLATT, Josef Köhne von der Neuen Westfälischen und Sabrina Rheker von Marienmünster erleben von unseren Plänen berichtet, die „Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens in einer Musicalfassung auf die Bühne im Schafstall zu bringen. Wir sind gespannt, was demnächst in den Zeitungen steht.

Josef Köhne (von rechts, Sabrina Rheker und Angelina Zander lauschen interessiert den Ausführungen von Robert Klocke (von links), Anke Lux und Hans-Hermann Jansen sowie an sich auch denen unserer Svenia Koch. Die hat aber in diesem Fall das Foto gemacht.

Kontakt

Anke Lux und Svenia Koch beantworten Interessierten per E-Mail gern alle Fragen rund um das Stück. Wir bitten aber um Verständnis, dass Kartenreservierungen oder Umbestellungen etc. auf diesem Wege nicht möglich sind.

Erreichbar sind sie folgendermaßen:

Svenia Koch: Mail: svenia.koch@gmail.com

Anke Lux: Mail: regie-tanz@ankelux.de